Medizinische Arbeitsgebiete Fachärztliche Praxis Dr. med. Uwe Bahr in Erfurt: Neurologie, Psychiatrie, Psychotherapie, Begutachtung, IGel-Leistungen

NEUROLOGIE

Neurologie Fachärztliche Praxis Dr. med. Uwe Bahr, Erfurt, Anger 47

Die Neurologie ist die Lehre von den Erkrankungen des Nervensystems und der Muskulatur. Störungen im Gehirn, im Rückenmark, im Nerven oder in der Muskulatur können zu neurologischen Erkrankungen führen.

Als Neurologe ist es meine Aufgabe durch eine umfassende Anamnese, eine klinische Untersuchung und durch den Einsatz weiterführender technischer Untersuchungen Erkrankungen des Nervensystems und der Muskulatur zu diagnostizieren und zu behandeln.
Chronische Erkrankungen werden durch Einleitung medikamentöser und konservativer Therapien, wie Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie begleitet.

In den letzten Jahren hat es sehr erfreuliche Entwicklungen in der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen gegeben.
So sind neue Behandlungsmöglichkeiten bei der Multiplen Sklerose, der Parkinsonerkrankung aber auch bei Muskelerkrankungen entwickelt worden, die den Verlauf verbessern und die Progredienz der Erkrankungen vermindern.

ERKRANKUNGEN

  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Alzheimer Demenz
  • Vaskuläre Demenz
  • Epilepsie
  • Migräne
  • Syndrom der unruhigen Beine
    (Restless-Legs-Syndrom)
  • Clusterkopfschmerz
  • Spannungskopfschmerz
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Polyneuropathie
  • Borreliose

PSYCHIATRIE

Psychiatrie, Fachärztliche Praxis Dr. med. Uwe Bahr, Erfurt, Anger 47

Die Psychiatrie ist die Fachdisziplin, die sich mit der Prävention, Diagnostik und Therapie seelischer Erkrankungen befasst. Gerade in der heutigen Zeit, die geprägt ist von immer stärkeren Anforderungen an den Einzelnen und wo Erholungs- und Entspannungszeiten oftmals vermindert sind, häufen sich seelische Störungen. Aber auch genetische Dispositionen können zu biologischen Störungen im Gehirn und damit zu psychischen Erkrankungen führen.

Der Psychiater wird versuchen, die Ursachenkonstellation für derartige Störungen zu ergründen und diese dann einer entsprechenden Therapie zuführen. Diese setzt sich oft aus mehreren Elementen wie Gespräche, medikamentöse Behandlungen und auch begleitende Verfahren wie z.B. Entspannungsverfahren, Ergotherapie oder sportlicher Betätigung zusammen.

ERKRANKUNGSBILDER

  • Depression
  • Belastungsstörungen
  • Schizophrenie
  • Manisch-depressive Erkrankungen
  • Somatisierungsstörung
  • Panik- und Angsterkrankungen
  • Burn-out

BEGUTACHTUNG

Medizinische Begutachtungen, Fachärztliche Praxis Dr. med. Uwe Bahr, Erfurt, Anger 47

Medizinische Gutachten sind notwendig, um in streitigen Fragestellungen den medizinischen Sachverstand im Rahmen gesetzlicher Vorgaben abzubilden. Für die Erstellung medizinischer Gutachten ist neben der gebotenen Objektivität und Neutralität bei der Erstellung der Gutachten, auch die langjährige Berufserfahrung des Gutachters und die Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen notwendig.

Dr. Uwe Bahr hat 2016/2017 ein Zusatzstudium an der Dresden International University (DIU) in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Institut für postgraduale Bildung (EIPOS) zum Medizinischen Sachverständigen cpu erfolgreich abgeschlossen. (cpu: zertifizierte postgraduale universitäre Ausbildung). Auftraggeber medizinischer Gutachten sind Gerichte sowie gesetzliche und private Versicherungen.

Medizinischer Sachverständiger cpu: EIPOS; Dresden International University; CPU-Logo

INDIVIDUELLE GESUNDHEITSLEISTUNGEN (IGeL)

Individuelle Gesundheitsleistungen Fachärztliche Praxis Dr. med. Uwe Bahr, Erfurt, ANger 47

Individuelle Gesundheitsleistungen sind diagnostische und therapeutische Leistungen, die durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt werden. Diese sind in der Neurologie und Psychiatrie erfreulicherweise nur in geringem Umfang vorhanden.
• Diabetische Polyneuropathie:
Schmerzhafte Mißempfindungen der Hände und Füße sind bei dieser Erkrankung nicht selten. Zur Linderung dieser Beschwerden ist eine Infusionstherapie mit Alpha-Liponsäure möglich. Sie erreicht eine Stoffwechselverbesserung der durch die Zuckererkrankung geschädigten Nerven und kann so zu einer Verminderung der Symptome führen.
• Nervensonographie:
Zur Verbesserung der Diagnostik von Schädigungen peripherer Nerven ist eine spezielle Ultraschalluntersuchung möglich. Diese kann morphologische Veränderungen der Nerven darstellen. In Verbindung mit elektrodiagnostischen Verfahren lassen sich so die Ursachen von Schädigungen eingrenzen.